Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

HbA1c

HbA1c ist eine Form des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin), das an den Glucose gebunden ist.

Was bedeutet der Wert HbA1c?

Der Anteil des HbA1c am gesamten Hämoglobin (Hb) kann bei Blutuntersuchungen festgestellt werden. Er ist abhängig von Höhe und Dauer des Glucosespiegels während der Lebenszeit der Erythrozyten (rote Blutkörperchen). Er wird daher umgangssprachlich auch als Langzeit-Blutzucker oder Blutzuckergedächtnis bezeichnet. Ein hoher HbA1c-Wert bei einem Diabetiker bedeutet also, dass der Blutzuckerspiegel in den vergangenen Wochen hoch und damit schlecht eingestellt war. Die HbA1c-Bestimmung dient außerdem der Diagnose des Diabetes. Danach besteht bei einem HbA1c-Wert von > 6,4 % ein Diabetes

Verwandte Themen:

Passende Tests:

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse ein.

* Pflichtfelder