Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Zeckenkarte

Zecken sollten im Idealfall mit einer sogenannten "Zeckenkarte" entfernt werden.

Zecken richtig entfernen

Die Zeckenkarten bieten große Vorteile gegenüber anderen üblichen Entfernungsmethoden, denn der Zeckenkörper wird nicht gequetscht, wie es mit einer Pinzette der Fall ist. So wird die Gefahr verringert, infektiöses Material (z. B. Borrelien) von der Zecke in den menschlichen Organismus zu übertragen.

Sobald Sie eine Zecke bei sich oder bei einem Ihrer Kinder entdeckt haben, sollten Sie die Zecke so schnell wie möglich entfernen. Die Zeckenkarte bietet den weiteren Vorteil, dass Sie sehr gut auf Reisen mitgenommen werden kann.
Neben den Zeckenkarten gibt es auch spezielle Pinzetten oder auch Zeckenzangen mit denen Sie die Zecke weniger quetschen als mit einer handelsüblichen Pinzette.

In unserem Magazinartikel: "Zeckenstich? So entfernen Sie eine Zecke richtig" finden Sie eine genaue Anleitung zum Entfernen.

Sobald Sie die Zecke entfernt haben, sollten Sie die Wunde desinfizieren.

Beobachten Sie die Einstichstelle in den nächsten Wochen. Sollte sich ein roter Rand bilden, könnte dies auch eine Infektion durch Borrelien hindeuten. Suchen Sie in diesem Fall Ihren Arzt auf.

Verwandte Themen:

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse ein.

* Pflichtfelder
Element 16