Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

funktionelle Darmerkrankung

Funktionelle Darmerkrankungen werden von den sogenannten organischen Erkrankungen (z.B. Zwölffingerdarm-Geschwüren) abgegrenzt.

Beschreibung für: funktionelle Darmerkrankung

Bei den funktionellen Darmerkrankungen finden sich in der Bildgebung (Ultraschall, Endoskopie) keine wegweisenden Veränderungen. Allerdings liegen Störungen der Funktion vor. Zum Beispiel Störungen der Motilität (Bewegungen des Magen-Darm-Traktes) oder der Sekretion (Freisetzung von Enzymen oder Elektrolyten). Die Ursachen für diese funktionellen Erkrankungen sind nicht eindeutig geklärt. Es gibt Hinweise, dass diese Funktionsstörungen als Folge von Infektionen auftreten können, selbst wenn diese wieder abgeklungen sind und die Erreger nicht mehr nachweisbar sind. Die Diagnose einer funktionellen Erkrankung des Magen-Darm-Traktes beruht in der Regel auf dem Ausschluss anderer, organischer Erkrankungen. Hier kann die moderne Labormedizin außerordentlich wichtige Informationen geben.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:
 

Darmerkrankungen

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder