Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

Anämie

Von einer Anämie, auch Blutarmut, spricht man, wenn die Konzentration des roten Blutfarbstoffes (Hämoglobin) oder der Hämatokrit (Anteil der roten Blutkörperchen am Blutvolumen) vermindert ist.

Beschreibung für: Anämie

Als Folge ist die Sauerstoff-Transportkapazität des Blutes verringert. Häufige Symptome einer Anämie sind Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, verminderte Leistungsfähigkeit, Blässe bis hin zu schnellem Herzschlag und Luftnot.

Es gibt zahlreiche Anämie-Formen, die in folgende Ursachengruppen unterteilt werden:

• verminderte Bildung von roten Blutkörperchen (ausgelöst durch Eisenmangel, Knochenmark-Erkrankungen etc.)

• verstärkter Abbau von roten Blutkörperchen (die häufigste Ursachen hierfür sind chronische Infektionen, Entzündungen und bestimmte Erbkrankheiten)

• großer Blutverlust (durch eine Verletzung, ein chronisch blutendes Magengeschwür, Tumorblutung, außergewöhnlich starke Menstruation etc.)

Meistens handelt es sich um die Eisenmangel-Anämie, an der besonders häufig Frauen leiden, vor allem bei verstärkter Regelblutung. 

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:
 

Eisenmangel-Test

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder