Schließen Sie eine sexuell übertragbare Infektion (STI) aus

Ob eine Infektion mit Chlamydien, Hepatitis, Gonorrhoe, Syphilis & Co. vorliegt, können wir schnell und unkompliziert testen. Wenn Sie wollen, auch anonym.

Vorteile auf einen Blick:
  • Eine Blutentnahme ist in der Regel noch am selben Tag möglich, wenn Sie möchten mit vorheriger ärztlicher Beratung
  • Urinabgabe zum Test auf Chlamydien bzw. Gonorrhoe ohne Termin möglich
  • Zuverlässiges Laborergebnis durch qualitätsgesicherte Testverfahren in der Regel innerhalb von 12 - 24 Stunden online oder telefonisch erhältlich
  • Der Test kann auf Wunsch anonym erfolgen, also ohne Angabe von persönlichen Daten oder Eintragung in die Krankenakte
  • Gezielte Behandlungsempfehlungen bei positivem Testergebnis

Tests auf STI

Das Risiko, sich mit einer Geschlechtskrankheit zu infizieren, steigt mit der Häufigkeit des Partnerwechsels. Aber selbst ein einmaliger, ungeschuützter Sexualkontakt kann zu einer schwerwiegenden Infektion führen. Typischerweise entsteht aus einer Infektion eine Entzündung im Urogenitalbereich, die häufig chronisch verläuft. Das Schwierige ist: Je nach Verlauf der Erkrankung kann es sein, dass Symptome zunächst nur in geringem Maße auftreten oder sogar gänzlich ausbleiben.

Unbehandelt können die Infektionen schwerwiegende Folgen wie Unfruchtbarkeit, Eileiter-Schwangerschaft oder Fehlgeburten haben. Die Infektionen können auch auf andere Menschen, z. B. den Partner, übertragen werden.

Damit es nicht zu einer Ausbreitung der Infektion bei Ihnen und einer Übertragung auf Ihren Partner/Ihre Partnerin kommt, haben Sie die Möglichkeit sich testen zu lassen. Sollte bei Ihnen eine Infektion festgestellt werden, bestehen mit einer frühzeitigen Behandlung sehr gute Heilungschancen.

Syphilis-Test

Die Syphilis (Lues) wird durch Bakterien (Treponema pallidum) verursacht und ist sehr leicht übertragbar, lässt sich mit Antibiotika aber in der Regel gut behandeln. Unbehandelt kann diese bakterielle Infektion allerdings schwere Schäden an Nerven und Organen verursachen und so sogar zu Taubheit, Blindheit und geistigem Verfall führen. Eine Infektion während der Schwangerschaft kann auf das Ungeborene übertragen werden und schwere Gesundheitsschäden verursachen. In Deutschland werden steigende Infektionszahlen de Syphilis verzeichnet. Eine Infektion mit dem Krankheitserreger der Syphilis wird durch einen Bluttest nachgewiesen.

Chlamydien-Test

Das Bakterium Chlamydia trachomatis verursacht Entzündungen der Harnröhre, der Geschlechtsorgane und/oder des Enddarms sowie des Rachens. Eine unbehandelte Chlamydien-Infektion kann sich im Körper weiter ausbreiten und zu Unfruchtbarkeit führen. Zum Nachweis einer Chlamydien-Infektion werden Körperflüssigkeiten wie Urin oder Samenflüssigkeit bzw. Abstriche (aus dem Rachen oder dem Enddarm) auf das Vorliegen von Erbgut der Chlamydien untersucht (PCR-Test). Mit dieser Nachweismethode lassen sich schon geringste Mengen des Erregers im Untersuchungsmaterial erkennen. Der Nachweis von Chlamydia trachomatis ist auch in unserem Multiplex-PCR-Test enthalten.

Test auf Gonorrhoe (Tripper)

Der Tripper wird durch das Bakterium Neisseria gonorrhoeae hervorgerufen. Es kommt zu eitrigen Entzündungen der Harnröhre, der Geschlechtsorgane und/oder des Enddarms und des Rachens. Unbehandelt können sich die sogenannten Gonokokken im Körper ausbreiten. Eine Ansteckung des Kindes bei der Geburt ist möglich. Um Spätfolgen der Gonokokken-Infektion zu vermeiden, ist eine rechtzeitige Therapie mit Antibiotika nötig. Die Infektion wird anhand von genetischem Material der Gonokokken im Urin oder im Abstrich (aus dem Rachen oder dem Enddarm) nachgewiesen (PCR-Test). Für den Nachweis reichen aufgrund der hohen Empfindlichkeit des PCR-Tests geringste Mengen des Erregers im Untersuchungsmaterial aus. Der Nachweis von Gonokokken ist auch in unserem Multiplex-PCR-Test enthalten.

Multiplex-PCR auf sexuell übertragbare Infektionen (STI)

Erfolgt eine Testung auf nur einen einzigen Erreger, können andere Infektionen übersehen werden. Gerade bei der Ansteckung mit sexuell übertragbaren Infektionen kann es zu Mehrfachinfektionen mit mehreren Erregern kommen. Dank der Multiplex-PCR-Testung können in einer einzigen Urin- bzw. Abstrichprobe alle relevanten Erreger sexuell übertragbarer Infektionen gleichzeitig nachgewiesen werden. Folgende Erreger werden mit Hilfe des Verfahrens erfasst:

• Chlamydia trachomatis
• Neisseria gonorrhoeae
• Mycoplasma genitalium
• Mycoplasma hominis
• Ureaplasma urealyticum
• Ureaplasma parvum
• Trichomonas vaginalis

Zusätzlich bei Abstrichen:
• Herpes-simplex-Virus (Typ 1+2)

Hepatitis-Test

Die beiden Leberentzündungen Hepatitis B und C werden durch Viren ausgelöst. Neben der Übertragung durch Blut und Injektionen gehört ungeschützter Geschlechtsverkehr zu den Infektionswegen. Gegen Hepatitis B steht ein Impfstoff zur Verfügung. Als Folge der akuten Erkrankungsform kann sich eine „Gelbsucht“ (Ikterus, Gelbfärbung der Haut) ausbilden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, sodass die Erkrankung häufig nicht erkannt wird. Wird die Entzündung chronisch, kann diese zu Leberzirrhose (bindegewebige Umwandlung der Leber) oder Leberkrebs führen. In der Schwangerschaft kann besonders das Hepatitis-B-Virus auf das Ungeborene übertragen werden. Zur Behandlung von Hepatitis B und C stehen inzwischen gute Therapien zur Verfügung. Der Nachweis von Hepatitis-Viren erfolgt über einen Bluttest.

HIV-Test

HIV ist ein Virus, das die körpereigenen Abwehrkräfte schädigt und schließlich zur Immunschwächekrankheit AIDS führen kann. Heutzutage gibt es sehr wirkungsvolle Medikamente zur Behandlung von HIV, die den Ausbruch von AIDS verhindern können. Voraussetzung ist allerdings ein rechtzeitiger Behandlungsbeginn. Im Gegensatz zu den vom Immunsystem gebildeten Antikörpern gegen HIV, die erst mehrere Wochen nach einer Infektion nachweisbar sind, können bestimmte Bestandteile des Virus (Antigene) schon früher detektiert werden. Unser hochsensitiver HIV-Suchtest ermöglicht bereits 6 Wochen nach einem Risikokontakt einen zuverlässigen Nachweis bzw. Ausschluss von HIV im Blut, da er die Detektion von Antikörpern und Antigenen kombiniert. Mit Hilfe der HIV-PCR können bereits geringste Mengen der HI-Viren im Blut direkt nachgewiesen werden. Dieser Test kann bereits ab der 3. Woche (ab dem 15. Tag) nach einer möglichen Infektion eingesetzt werden. Nähere Informationen zu den unterschiedlichen HIV-Tests erfahren Sie hier.

Positives Testergebnis?

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, kann rasch und sinnvoll gehandelt werden. Je nach Erkrankung geben wir Ihnen gezielte Empfehlungen bezüglich der Weiterbehandlung durch einen fachärztlichen Kollegen.

Blutentnahme

Die Probengewinnung für den Test auf Syphilis, Hepatitis und HIV erfolgt mittels Blutentnahme (aus einer Vene).

Urinprobe

Für den Nachweis von Chlamydien, Gonokokken und zur Durchführung der Multiplex-PCR benötigen wir den Erststrahlurin, das heißt die erste Urinportion beim Wasserlassen. Gerne stellen wir Ihnen Urinbecher zur Verfügung, so dass Sie Ihre Urinprobe direkt abgeben können. Alternativ bekommen Sie Urinbecher in der Apotheke. Ihre Urinprobe können Sie dann zu Hause entnehmen und bei uns abgeben.

Abstrich

Ein Nachweis von Chlamydien, Gonokokken oder die Durchführung der Multiplex-PCR kann im Abstrich des Enddarms (Rektum) oder des Rachens sinnvoll sein. Diese Abstriche können Sie mit Hilfe unserer Patientenanleitung bei uns im Labor selbst entnehmen.

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, kann rasch und sinnvoll behandelt werden. Je nach Erkrankung geben wir Ihnen gezielte Empfehlungen bezüglich der Weiterbehandlung durch einen fachärztlichen Kollegen.

Zeitplan:

Ihr Test-Ergebnis erhalten Sie in der Regel innerhalb von 12-24 Stunden.



Checkliste:

Für den direkten Nachweis von Chlamydien und Gonokokken benötigen wir den Erststrahlurin (erste Urinmenge beim Wasserlassen). Urinbecher bekommen Sie bei uns oder in der Apotheke. Die Urinabgabe ist ohne Termin möglich, zur Blutentnahme oder ärztlichen Beratung bitten wir Sie einen Termin zu vereinbaren.



Kosten:

Einzeluntersuchungen ab 20,11 €*, wir beraten Sie gerne!
Als Beispiel: HIV-Screening: 20,11 €*
Chlamydien: Direktnachweis Urin: 33,51 €*
Gonokokken: Direktnachweis Urin: 33,51 €*
Multiplex-PCR STI: 67,02 €*
Syphilis-Screening: 23,46*
Hepatitis-C-Serologie: 26,82*
Hepatitis-B-Serologie: 52,96 €*
Hepatitis-A-Serologie: 32,18 €*
Blutabnahme & Auslagen: 9,55 €*
Abstrichanfertigung: 5,36 €*
Ärztliche Beratung (optional): ab 10,72 €*

Die genannten Preise beziehen sich auf das Labor Stephansplatz in Hamburg. Die Preise anderer Labore können ggf. abweichen.



Zur Preisliste aller Leistungen

Die Kosten werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung gestellt.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder