Gewissheit auf schnellstem Wege.

Ob eine Infektion mit dem HI-Virus vorliegt, können wir schnell, unkompliziert und preiswert mit einem HIV-Test feststellen. Wenn Sie wollen auch anonym. Und garantiert ohne moralische Vorbehalte.

Vorteile auf einen Blick:
  • Blutentnahme meist noch am selben Tag möglich, auf Wunsch mit ärztlicher Beratung
  • HIV-PCR schließt eine Ansteckung bereits nach 2 Wochen (ab dem 15. Tag) mit sehr hoher Sicherheit aus; sicheres Ergebnis durch HIV-Suchtest bereits 6 Wochen nach einer möglichen Infektion
  • Höhere Zuverlässigkeit im Vergleich zu kommerziellen Schnell- bzw. Selbsttests; Ausschluss einer HIV-Infektion daher deutlich früher nach Risikokontakt möglich
  • Zuverlässiges Laborergebnis in der Regel nach wenigen Stunden online oder telefonisch erhältlich
  • Auf Wunsch auch anonym, also ohne Angabe von persönlichen Daten oder Eintragung in die Krankenakte

HIV-Infektion

Sie wollen wissen, ob Sie sich mit HIV infiziert haben? Diese Frage kann aus verschiedenen Gründen aufkommen: nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr, bei Kontakt mit Körperflüssigkeiten von HIV-infizierten Personen oder einfach zur Sicherheit. Bei uns können Sie einen HIV-Test machen –auf Wunsch auch mit völlig anonymer Bearbeitung.

Das HI-Virus (Humane Immundefizienz-Virus) wird auch als „Menschliches Immunschwäche-Virus“ bezeichnet und gehört der Familie der Retroviren an. HIV schwächt die körpereigene Abwehr derart, dass eindringende Krankheitserreger wie Bakterien, Viren oder Pilze durch das körpereigene Immunsystem nicht mehr erfolgreich bekämpft werden können.

Neben der HIV-Infektion werden auch andere virale sowie bakterielle Erkrankungen durch Geschlechtsverkehr übertragen. Die Chlamydien-Infektion ist weltweit die häufigste bakterielle sexuell übertragbare Infektion. Auch die Gonorrhoe (Tripper) und die Syphilis sind wieder auf dem Vormarsch.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:

Geschlechtskrankheiten

In Deutschland leben mehr als 80.000 Menschen mit einer HIV-Infektion. Allerdings ist die Dunkelziffer hoch: Es wird angenommen, dass in Deutschland jeder 6. HIV-Patient von der eigenen Infektion nichts weiß.

Rund 1 bis 6 Wochen nach einer Infektion können Symptome auftreten, die einer Erkältung (einem grippalen Infekt) ähneln. Dazu gehören Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber. Hautausschlag und Lymphknotenschwellungen sind weitere mögliche Symptome. Manche Betroffene spüren jedoch zunächst keinerlei Symptome oder nur so schwach, dass ihnen keine Bedeutung beigemessen wird.
Wird eine HIV-Infektion nicht erkannt und bleibt sie unbehandelt, führt sie in der Regel im Laufe mehrerer Jahre zur Immunschwäche-Erkrankung AIDS (Aquired Immune Deficiency Syndrome). Diese ist gekennzeichnet durch potentiell lebensbedrohliche Infektionskrankheiten (häufig ausgelöst durch sonst harmlose Erreger) und verschiedene Tumorerkrankungen.

Heutzutage stehen wirkungsvolle Therapien zur Verfügung, mit denen sich eine HIV-Infektion gut beherrschen lässt. Wird eine HIV-Infektion früh erkannt und rechtzeitig behandelt, haben infizierte Patienten eine ähnliche Lebenserwartung wie Menschen ohne HIV-Infektion.

Wenn Sie unsicher sind, ob eine HIV-Infektion vorliegt, sollten Sie sich und Ihren Partner unbedingt auf HIV testen lassen und ausschließlich „Safer Sex“ praktizieren, also Kondome benutzen.

In unserem Labor untersuchen wir Ihr Blut mit modernsten, qualitätsgesicherten Testverfahren. Dabei bieten wir Ihnen neben dem standardmäßigen HIV-Suchtest auch die HIV-PCR an, mit der Sie eine HIV-Infektion mit hoher Sicherheit noch früher als mit dem Suchtest ausschließen können. Auch ohne Voranmeldung liegt das Ergebnis meist nach wenigen Stunden vor.

HIV-Suchtest

Der von uns eingesetzte hochsensitive HIV-Suchtest ist ein kombinierter Antikörper-Antigen-Test, ein sogenannter Test der 4. Generation. Er erfasst alle bekannten Untergruppen von HIV-1 und HIV-2. Die Bestimmung von Antikörpern und p24-Antigen erhöht die Zuverlässigkeit des Tests deutlich, da die Bildung der Antikörper nach einer Infektion meist mehrere Wochen dauert. Das p24-Antigen ist bereits durchschnittlich nach 16-18 Tagen nachweisbar. Die sogenannte diagnostische Lücke wird verkürzt. Durch Verwendung unseres Tests ist ein Ergebnis bereits 6 Wochen nach einer möglichen Infektion sicher. Reine Antikörper-Tests (wie die kürzlich zugelassenen Heimtests) sind erst deutlich später sinnvoll einsetzbar.

HIV-PCR

Wenn ein konkreter Verdacht auf eine kürzliche HIV-Infektion vorliegt, ist eine HIV-PCR sinnvoll. Bei dieser Untersuchung werden die HI-Viren direkt nachgewiesen. Eine HIV-Infektion lässt sich so in der Regel bereits ab der 3. Woche (ab dem 15.Tag) nach einem möglichen Übertragungsrisiko nachweisen. Allerdings wird die in Deutschland sehr seltene HIV-Variante (HIV-2) durch diesen Test nicht erfasst. Außerdem ist in Einzelfällen die Virusmenge im Blut so gering, dass die HIV-PCR trotz bestehender Infektion negativ ausfällt. Daher empfehlen wir auch nach negativem Ergebnis der HIV-PCR 6 Wochen nach Risikokontakt einen HIV-Suchtest.

HIV-Heimtest

Um die Hemmschwelle zur Durchführung eines HIV-Tests zu verringern und damit die hohe Dunkelziffer an unentdeckten HIV-Infektionen zu senken, wurden kürzlich HIV-Tests zur Durchführung zu Hause zugelassen. Bei diesen Schnell- bzw. Selbsttests handelt es sich um reine Antikörper-Tests. Selbsttests, die nur Antikörper und kein Antigen messen, liefern frühestens nach 3 Monaten ein sicheres Ergebnis. Unser HIV-Test im Labor ist daher diesen kommerziell erhältlichen Tests besonders in der frühen Phase einer Infektion in der Zuverlässigkeit eindeutig überlegen. Im Falle eines positiven Heimtests (reaktives Testergebnis) muss anschließend ein Bestätigungstest durchgeführt werden. Problem bei Selbsttests ist auch, dass bereits unbewusste kleine Anwendungsfehler durch den Laien das Ergebnis verfälschen können.

Jeder positive HIV-Suchtest (reaktives Testergebnis) wird bei uns automatisch mit einem weiteren zusätzlichen Testverfahren auf Richtigkeit überprüft (sogenannter Immunoblot). Erst nach diesem Test wird Ihnen das verlässliche Ergebnis mitgeteilt.

Der HIV-Test bei uns direkt im Labor ist also deutlich sicherer. Und was auch ganz wichtig ist: Wir lassen Sie mit dem Ergebnis nicht allein, sondern beraten Sie durch unsere Ärzte genauso diskret wie kompetent!

Die Probengewinnung erfolgt mittels einfacher Blutentnahme (aus einer Vene).

Wir nehmen uns Zeit für Sie und beraten Sie in einem persönlichen Gespräch ohne moralische Vorbehalte. Unsere ärztliche Schweigepflicht nehmen wir auch hier sehr ernst.

Im Fall eines positiven Testergebnisses (also einer sicheren HIV-Diagnose) ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich anschließend in fachärztliche Betreuung begeben. Auch dabei unterstützen wir Sie.

Zeitplan:

Ihr HIV-Suchtest-Ergebnis erhalten Sie bei Blutentnahme bis 12 Uhr taggleich, ansonsten am nächsten Werktag.
Das Test-Ergebnis der HIV-PCR liegt ebenfalls spätestens am nächsten Werktag vor.



Checkliste:

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus präanalytischen Gründen keine Proben verwenden können, die nicht direkt bei uns im Labor abgenommen werden.



Kosten:

HIV-Screening: 20,11 €*
HIV-PCR: 147,46 €*
Blutabnahme & Auslagen: 9,55 €*
Ärztliche Beratung (optional): 10,72 €*

Die genannten Preise beziehen sich auf das Labor Stephansplatz in Hamburg. Die Preise anderer Labore können ggf. abweichen.



Zur Preisliste aller Leistungen

Die Kosten werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung gestellt.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder