Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

Kortison

Mit dem Begriff Kortison werden die Steroidhormone Cortisol, Cortison und Hydrocortison, die sehr ähnlich wirken, umgangssprachlich zusammengefasst. Meist wird der Begriff für Medikamente benutzt.

Beschreibung für: Kortison

Allerdings gibt es auch eine endogene Kortison-Produktion, die komplex geregelt und lebenswichtig ist. Eine zu hohe endogene Kortison-Produktion kann z.B. zum sog. Cushing-Syndrom und Übergewicht führen. Kortison-Präparate werden u.a. bei Rheuma, entzündlichen Darm- und Hauterkrankungen sowie einer chronischen Bronchitis eingesetzt. Kortison unterdrückt immunologische/allergische Reaktionen, verlangsamt eine beschleunigte Zellteilung und hemmt Entzündungen. Bei längerer Anwendung von Kortison können Nebenwirkungen wie z.B. Osteoporose, Gewichtszunahme, Flüssigkeitseinlagerungen, hohe Infektanfälligkeit und Bluthochdruck auftreten. 

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:

Übergewicht

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder