Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Diphtherie

Diphtherie ist eine akute Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium bzw. dessen Gift ausgelöst wird.

Wie äußert sich diese Infektionskrankheit?

Übertragen werden die Erreger meistens durch Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen). Etwa zwei bis fünf Tage nach der Ansteckung äußern sich zunächst unspezifische Symptome, wie z.B. Fieber, Halsschmerzen, Gelenkschmerzen. Die hochrote, entzündete Rachenschleimhaut mit weiß-gelblichem Belag ist charakteristisch. Bei schweren Krankheitsverläufen können Herzsmuskelentzündungen, Lähmungen sowie Leber- und Nierenfunktionsstörungen auftreten. Diphtherie kann durch ein Gegengift sowie die Antibiotika-Gabe therapiert werden. Durch die Impfprophylaxe ist Diphtherie zumindest in Deutschland eher selten.

Verwandte Themen:

Passende Tests:

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse ein.

* Pflichtfelder