Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

arterielle Hypertonie

Die arterielle Hypertonie wird im täglichen Sprachgebrauch Bluthochdruck genannt.

Beschreibung für: arterielle Hypertonie

Bei diesem Krankheitsbild ist der Blutdruck des arteriellen Gefäßsystems dauerhaft und situationsunabhängig erhöht. Die WHO („World Health Organization“, Weltgesundheitsorganisation) definiert eine arterielle Hypertonie mit einem systolischen Blutdruck (oberer Wert) von mehr als 140 mmHg und/oder einem diastolischen Blutdruck (unterer Wert) von mehr als 90 mmHg. Vorübergehende Blutdruckerhöhungen durch Erkrankung, Medikamente oder Schwangerschaft sind in dieser Definition nicht eingeschlossen. Ein systolischer Blutdruck über 120 mmHg oder ein diastolischer Blutdruck über 80 mmHg gilt als grenzwertig erhöht.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:

Basis-Check

Herz-Kreislauf-Check

Sport-Check-Up

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder