Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

allergischer Schock

Der allergische oder anaphylaktische Schock zählt zu den schwerwiegendsten allergischen Reaktionen und ist lebensbedrohlich.

Beschreibung für: allergischer Schock

Besonders häufig lösen Medikamente, Nahrungsmittel, wie z.B. Erdnüsse, Hühnereier und Meeresfrüchte sowie Insektengifte einen allergischen Schock aus. Innerhalb von Sekunden bis 20 Minuten nach Allergenkontakt tritt unter massiver Freisetzung des Botenstoffes Histamin ein allergischer Schock auf. Erste Anzeichen können Juckreiz, Brennen und Hitzegefühl im Rachen sein, gefolgt von Schluckbeschwerden, Schwellung des Kehlkopfes und damit zum Verschluss der Atemwege, bis hin zum Kreislaufstillstand. In dieser Situation sollte umgehend ein Notarzt gerufen werden. Um zu vermeiden, dass es überhaupt zu dieser lebensbedrohlichen Situation kommt, sollte nach Möglichkeit eine Hyposensibilisierung durchgeführt sowie ein Notfallmedikament bei sich getragen werden.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder