Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

allergischer Schock

Wie gefährlich ist er eigentlich?

Der allergische oder anaphylaktische Schock zählt zu den schwerwiegendsten allergischen Reaktionen und ist lebensbedrohlich.

allergischer Schock

Eine Anaphylaxie ist ein medizinischer Notfall, der sofort behandelt werden muss. Im Grunde reagiert der Körper wie auf jedes Allergen, heißt mit der Ausschüttung von Histamin, nur das diese Ausschüttung bei einem allergischen Schock weitaus höher ist. Die Blutgefäße erweitern sich schlagartig und es kommt zu einem Blutdruckabfall, was im schlimmsten Fall zu einem Atemstillstand und Kreislaufstillstand kommen kann. Diese Reaktion tritt Sekunden bis hin zu 20 Minuten nach Kontakt mit dem Allergen auf.

Welche Stoffe lösen besonders häufig einen allergischen Schock aus?

Besonders häufig lösen Medikamente, Nahrungsmittel, wie z.B. Erdnüsse, Hühnereier und Meeresfrüchte sowie Insektengifte einen allergischen Schock aus.

Gefährlich ist auch, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass Sie auf einen bestimmten Stoff allergisch reagieren besonders, wenn man mit diesem nicht alltäglich in Kontakt kommt, wie zum Beispiel mit einem Bienen oder Wespenstich.  

Wie äußert sich ein allergischer Schock?

Erste Anzeichen können Juckreiz, Brennen und Hitzegefühl im Rachen sein, gefolgt von Schluckbeschwerden, Schwellung des Kehlkopfes und damit zum Verschluss der Atemwege, bis hin zum Kreislaufstillstand. In dieser Situation sollte umgehend ein Notarzt gerufen werden. Um zu vermeiden, dass es überhaupt zu dieser lebensbedrohlichen Situation kommt, sollte nach Möglichkeit eine Hyposensibilisierung durchgeführt sowie ein Notfallmedikament bei sich getragen werden.

Wie können Sie erste Hilfe leisten?

Personen, die darüber Bescheid wissen, dass Sie hochallergisch auf einen bestimmten Stoff reagieren sollten am besten ein Notfallset bei sich tragen, dieses kann von einem Arzt zusammengestellt werden.

Erkennen Sie bei einer Person eine schwere allergische Reaktion sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da eine schnelle Behandlung erforderlich ist.  

Verwandte Themen:

Passende Tests:

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder