Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

Zöliakie

Als Zöliakie, auch einheimische Sprue, wird die Unverträglichkeit gegenüber dem Kleber-Eiweiß Gluten bezeichnet.

Beschreibung für: Zöliakie

In den letzten Jahren wird diese Erkrankung immer häufiger diagnostiziert, auch da es sehr gute Bluttests gibt. Mittlerweile gilt sie als der häufigste Auslöser von Verdauungsstörungen, die vom Immunsystem ausgehen. In Deutschland ist rund 1 % der Bevölkerung davon betroffen. Ursächlich für die Entwicklung der Gluten-Unverträglichkeit ist eine genetische Veranlagung, die das Risiko der Zöliakie deutlich erhöht. Liegt eine Zöliakie vor, so führt der Verzehr glutenhaltiger Nahrungsmittel zu einer Immunreaktion. Die anschließende chronische Entzündung der Dünndarmschleimhaut hat häufig eine Zerstörung der Darmzellen zur Folge. Nährstoffe können nur schlecht aufgenommen werden, verbleiben unverdaut im Darm und lösen die typischen Symptome, wie Durchfall und fettiger Stuhl, aus. Es kann außerdem zu Gewichtsverlust und unspezifischen Beschwerden, wie Müdigkeit und Gelenkschmerzen, kommen. Da auch die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen gestört ist, treten oft Mangelerscheinungen von z.B. Vitamin B12, Vitamin D, Calcium und Eisen auf. Mit einem einfachen Bluttest können die Antikörper gegen die gewebsspezifische Transglutaminase nachgewiesen und so die Diagnose gestellt werden.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:
 

Glutenunverträglichkeit

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder