Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

Mumps

Mumps gehört zu den sog. Kinderkrankheiten, es können sich allerdings auch Erwachsene infizieren.

Beschreibung für: Mumps

Der Mumpsvirus wird durch Tröpfcheninfektion (Husten oder Niesen) oder direkten Kontakt übertragen. Nach ersten Symptomen wie Appetitlosigkeit, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen schwellen die Ohrspeicheldrüsen an und die charakteristischen „Hamsterbacken“ entstehen. Das Kauen, Kopfbewegungen und die Ohren schmerzen stark. Andere Speicheldrüsen und örtliche Lymphknoten können in schweren Fällen ebenfalls anschwellen. Die Hirnhautentzündung (Meningitis) mit starken Kopfschmerzen stellt eine Komplikation der Erkrankung dar. Neben der Entzündung von Hoden beim Mann und Eierstöcken der Frau kann sich u.a. die Bauchspeicheldrüse entzünden. Eine Impfung in Kombination mit Masern und Röteln schützt vor einer Mumpsinfektion.

Verfügbare Tests:

Impfstatus

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder