BESSER VERSTEHEN, MEHR WISSEN


In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich.
Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!
Kurzerklärung

Syphilis

Syphilis (auch Lues genannt) gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten (STDs: sexually transmitted diseases), die durch ein Bakterium ausgelöst wird.

Beschreibung für: Syphilis

Seit einigen Jahren steigen die Syphilis-Fälle wieder an, besonders homosexuelle Männer sind betroffen. Über Schleimhautkontakt - v.a. bei Geschlechtsverkehr – werden die Erreger übertragen. Nur bei der Hälfte der infizierten Personen löst die Syphilis-Infektion Symptome aus. Zunächst bilden sich im Urogenitalbereich schmerzlose Geschwüre mit hartem Rand, im weiteren Verlauf schwellen benachbarte Lymphknoten an und schließlich breitet sich das Bakterium im ganzen Körper aus. Hautausschläge, Fieber und Haarausfall bis hin zu Schäden des Gehirns und Rückenmarks können auftreten. Durch einen Bluttest kann die Diagnose Syphilis gestellt und die Infektion mit Antibiotika behandelt werden.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:

Sexuell übertragbare Krankheiten

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder