Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kreatinin

Der Kreatininwert im Blut gilt als wichtigster Parameter für die Funktion der Niere.

Wie Kreatinin gebildet wird

Kreatinin wird als Abbauprodukt des Kreatins der Muskeln gebildet und über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden. Bei Einschränkung der Filtrationsrate der Niere bleibt Kreatinin vermehrt im Blut. Erhöhte Werte treten typischerweise bei Nierenerkrankungen bzw. Funktionsstörungen der Niere auf und bedürfen unbedingt der weiteren Abklärung, z. B. einer Analyse des Urins auf Eiweißausscheidung. Der Kreatininwert dient außerdem der Berechnung der sog. glomerulären Filtrationsrate der Niere, sie gibt Auskunft darüber, wie gut die Nieren funktionieren.

Passende Tests:

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse ein.

* Pflichtfelder