Besser verstehen, mehr wissen

In unserem Lexikon finden Sie detaillierte Informationen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Labormedizin – so umfassend wie nötig und so verständlich wie möglich. Sollten Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Kurzerklärung

Hypogonadismus

Unter Hypogonadismus des Mannes versteht man die fehlende oder verminderte hormonelle Aktivität des Hodens, d.h. es wird kein oder zu wenig Testosteron produziert.

Beschreibung für: Hypogonadismus

Umgangsprachlich spricht man auch von den "Wechseljahren" des Mannes. Je nach zugrundeliegender Ursache wird der primäre (Störung der Hodenfunktion selbst) vom sekundären Hypogonadismus (Störung der Hormonbildung in der Hirnanhangdrüse) unterschieden. Ursachen liegen unter anderem in einem höheren Alter, genetischen Veranlagung oder einer Mangelernährung. Die Symptome sind vielfältig und reichen von Erektionsstörungen und verminderter Spermienproduktion bis hin zu den typischen Wechseljahrsbeschwerden der Frau.

Unser(e) Test(s) zu diesem Thema:
 

Hormonstatus beim Mann

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat kostenlos über folgende Themen: Gesundheit und Vorsorge, Ernährung und Nährstoffe & Labormedizin und –diagnostik. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Übersicht der empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen.

Um den Newsletter zu abonnieren, geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen ein. 

Diese Daten benötigen wir, damit wir Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen können. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie.

* Pflichtfelder